Gemeinsame Wurzel. Gemeinsame Zukunft.

Seit 1. März 2011 ist die Porsche Holding Salzburg (PHS) eine 100-%-Tochter der Volkswagen AG und somit Teil des erfolgreichsten europäischen Automobilherstellers. Damit schließt sich auch der historische Kreis, der mit der Entwicklung des Volkswagens durch Ferdinand Porsche begann und Basis der Entwicklung zweier erfolgreicher Porsche-Unternehmen in Salzburg und in Stuttgart war, die heute ein bedeutender Teil dieses großen Ganzen sind. Die bisherigen Gesellschafterfamilien Porsche und Piëch sind als industrielle Hauptaktionäre der Volkswagen AG und als Aufsichtsräte weiter an der Entwicklung dieses Automobilkonzerns an entscheidender Stelle beteiligt.

Mit der Integration in den Volkswagen Konzern ergeben sich für die Porsche Holding Salzburg neue Vertriebsaufgaben, die ab 2012 das Wachstum des Unternehmens rasant beschleunigen.

Porsche Ceska republika: eine weitere große Aufgabe für die Porsche Holding Salzburg.

Erweiterung der Großhandelsverantwortung in den CEE-Ländern

2012 übernimmt die Porsche Holding Salzburg die Marktverantwortung in Tschechien. Porsche Cesca republika wird damit - nach Österreich - zur größten Importeursgesellschaft im Unternehmen. Gleichzeitig kann in einzelnen Märkten Osteuropas das Markenangebot erweitert werden, wie beispielsweise in Albanien mit Volkswagen Pkw bzw. in der Ukraine und der Slowakei mit SEAT. 2013 übernimmt das Unternehmen mit der Gründung der Porsche Kroatia 100 % der Verantwortung in Kroatien.

2015 macht die Porsche Holding Salzburg mit der Übernahme ihrer Importeurstätigkeit in Bosnien-Herzegowina einen weiteren Schritt in ihrer Wachstumsstrategie. Damit ist sie in allen jugoslawischen Nachfolgestaaten als Importeur vertreten.

Erste Markterfahrung in Südamerika

2012 wird auch der Weg nach Südamerika beschritten. Die Porsche Holding Salzburg startet als Importeur mit Volkswagen Pkw, Volkswagen Lkw sowie MAN in Kolumbien und 2013 mit Volkswagen Pkw, Audi und ŠKODA sowie Volkswagen Lkw und MAN in Chile und sammelt ersten Erfahrungen im Lkw-Geschäft.

Rasantes Wachstum im Einzelhandel

Der Volkswagen Konzern überträgt der Porsche Holding Salzburg die Verantwortung über 200 konzerneigene Einzelhandelsbetriebe in Deutschland, Spanien und Polen.

Auch in China baut die PHS ihre Präsenz immer weiter aus und eröffnet dort jährlich neue Händlerstandorte.

Expansion in die ASEAN-Region

Die Porsche Holding startet ihre ersten Vertriebsaktivitäten in der ASEAN-Region und übernimmt im September 2016 die Verantwortung für die Großhandelsaktivitäten der Marke Volkswagen PKW in Malaysia und im April 2017 in Singapur.

Frankreich: Neuausrichtung der Einzelhandelsaktivitäten 

Die Porsche Holding Salzburg richtet ihre Vertriebsaktivitäten in Frankreich neu aus: Die Händlergruppe PGA Motors, die auch Marken außerhalb des Volkswagen Konzerns vertreibt, wird bis auf 44 Konzernmarkenhändler mit 1. 6. 2017 verkauft. In der neu gegründeten Volkswagen Group Retail France führt die Porsche Holding 19 Händlerbetriebe, die bisher zur Volkswagen Group France gehörten, mit den 44 Händlerstandorten von PGA Motors zusammen. Die Volkswagen Group Retail France umfasst damit 63 Standorte. 

Finanzdienstleistungen

Die Porsche Bank kann ihr Dienstleistungsangebot ausbauen und ihre Präsenz in weiten Teilen Europas und in Südamerika deutlich erhöhen.

IT-Geschäft

Auch die Porsche Informatik profitiert vom raschen Unternehmenswachstum. Das Händlersystem CROSS der Porsche Informatik wird weltweiter Standard im Volkswagen Konzern.