Porsche Holding Salzburg übernimmt weitere private Einzelhandelsgruppe in Italien

15.02.2019
  • Porsche Holding Salzburg setzt strategischen Wachstumskurs fort

  • Saottini Auto S.p.A. ab 1. 4. 2019 Teil der Porsche Holding Tochter Eurocar Italia

  • Fünf Standorte ergänzen regionale Präsenz in Norditalien optimal

  • Akquisition vorbehaltlich der Genehmigung durch die EU-Wettbewerbsbehörde

 

Salzburg, 15. Februar 2019 - Die Porsche Holding Salzburg als größtes Automobilhandelsunternehmen in Europa hat gestern eine Vereinbarung zur Übernahme der Saottini Auto S.p.A. geschlossen. Die private Automobilhandelsgruppe umfasst drei Standorte in Brescia und zwei in Desenzano. Die Akquisition erfolgt vorbehaltlich der Zustimmung der europäischen Wettbewerbsbehörde.

Die renommierte und traditionsreiche Händlergruppe Saottini Auto S.p.A. wurde 1951 gegründet, das Unternehmen befand sich in Besitz der Schwestern Cristine und Beatrice Saottini. "Der Verkauf an die Porsche Holding war eine wichtige und emotionelle Entscheidung für uns. In einer Phase von tiefgreifenden Marktveränderungen stellen wir die Zukunft unserer Firma und unserer Mitarbeiter in den Mittelpunkt und wir vertrauen unser Unternehmen der Porsche Holding an, einem erfolgreichen und internationalen Automobilhändler, der für langfristige Werte steht.", sagt die Geschäftsführerin Beatrice Saottini. An fünf Standorten werden die Marken VW PKW, Audi, ŠKODA und Porsche gehandelt. Das Unternehmen beschäftigt insgesamt 188 Mitarbeiter, die 2018 mit 4.160 Neuwagenauslieferungen einen Umsatz von 152 Mio. Euro erzielten.

"Wir freuen uns, dass wir mit den absatzstarken Betrieben der Saottini-Gruppe unsere Präsenz in Norditalien weiter ausbauen können," sagt Johannes Sieberer, Geschäftsführer der Porsche Holding für Einzelhandel Österreich, CEE, Italien, Schweden, China und Japan.

"Die Standorte in Brescia und Desenzano ergänzen unser Händlernetz in der Lombardei ideal und wir können unsere Kunden zwischen Verona und Bergamo nun noch besser betreuen.", freut sich Matthias Moser, Geschäftsführer der Porsche Holding Tochter Eurocar Italia.

Mit dieser Akquisition setzt die Porsche Holding ihren strategischen Wachstumskurs in Italien fort. Zuletzt übernahm die Porsche Holding Tochter Eurocar Italia mehrere Händler, darunter die Bonaldi Gruppe in Bergamo, die Dorigoni Gruppe in Trient und betreibt ein Joint Venture mit Vicentini S.p.A. in Verona. Damit wird die Eurocar Italia ihr Neuwagen Absatzvolumen in nur zwei Jahren auf rund 35.700 Fahrzeuge mehr als verdoppeln. Das Unternehmen beschäftigt nunmehr 1.200 Mitarbeiter. Die Eurocar Italia umfasst nach Übernahme der Saottini Auto S.p.A. 28 Händlerstandorte in den Regionen Trentino, Friaul, der Lombardei und der Toskana.

 

Diese Seite verwendet Cookies für eine bestmögliche Nutzererfahrung. Durch die Nutzung unserer Webseite stimmen Sie zu, dass Cookies auf Ihrem Gerät gespeichert werden.
Akzeptieren und fortfahren