Porsche SE: Familiensprecher würdigen das Lebenswerk von Prof. Dr. Ferdinand K. Piëch

27.08.2019

 

"Wir trauern mit der Familie um Ferdinand K. Piëch, den außergewöhnlichen Manager und Ingenieur, den Strategen und ganz einfach auch den Auto- Enthusiasten, der er zeitlebens war." Mit diesen Worten reagierte Dr. Wolfgang Porsche, Aufsichtsratsvorsitzender der Porsche Automobil Holding SE ("Porsche SE"), Stuttgart, und Sprecher der Familie Porsche auf die Nachricht vom Tode des langjährigen früheren Aufsichtsratsmitglieds und Anteilseigners der Porsche SE, Ferdinand K. Piëch. Gleichzeitig hob Dr. Porsche hervor, dass der Lebensweg von Ferdinand K. Piëch über Jahrzehnte eng mit seinem verbunden war: "Mit meinem Cousin verbinden mich viele gemeinsame Erinnerungen. Im Mittelpunkt stand dabei das Ringen um das Erbe unseres Großvaters Ferdinand Porsche, das wir erfolgreich weitergeführt haben."

Dr. Hans Michel Piëch, Stellvertretender Aufsichtsratsvorsitzender und Sprecher der Familie Piëch, sagte: "Das Lebenswerk meines Bruders reicht weit über die Unternehmen hinaus, für die er tätig war. Er hat die deutsche Automobilindustrie geprägt wie kein Zweiter. Und er war eng verbunden mit den Mitarbeiterinnen und Mitarbeitern des Volkswagen Konzerns, in guten wie in schlechten Zeiten. Unsere Gedanken sind bei seiner Frau Ursula und seinen Kindern. Wir trauern mit ihnen, ebenso wie mit den Mitarbeiterinnen und Mitarbeitern des Volkswagen Konzerns und mit allen Auto-Begeisterten, deren Leben Ferdinand K. Piëch mit seiner Leidenschaft bereichert hat."

Diese Seite verwendet Cookies für eine bestmögliche Nutzererfahrung. Durch die Nutzung unserer Webseite stimmen Sie zu, dass Cookies auf Ihrem Gerät gespeichert werden.
Akzeptieren und fortfahren