Porsche Holding Salzburg baut regionale Präsenz in Italien aus und übernimmt weitere Einzelhandelsgruppe im Piemont

02.03.2021

 

  • Die private Automobilhandelsgruppe Rinaldi S.p.A. wird ab 1. 4. 2021 neuer Bestandteil der Porsche Holding Tochter Eurocar Italia
  • Drei neue Standorte ergänzen regionale Präsenz der Porsche Holding Salzburg in Norditalien optimal
  • Akquisition erfolgt vorbehaltlich der Genehmigung durch die EU-Wettbewerbsbehörde

 

Salzburg, 2. März 2021 - Das größte Automobilhandelsunternehmen in Europa, die Porsche Holding Salzburg, setzt seinen strategischen Wachstumskurs fort und schließt eine Vereinbarung zur Übernahme der Rinaldi S.p.A. Die Automobilhandelsgruppe hat ihren Hauptsitz in Turin und umfasst zusätzlich Standorte in Cirie und Rivoli. Die Akquisition der privaten Rinaldi S.p.A. erfolgt vorbehaltlich der Zustimmung der europäischen Wettbewerbsbehörde.

 "Die Rinaldi-Gruppe ist ein äußerst erfolgreiches Unternehmen im Piemont und genießt einen hervorragenden Ruf. Mit ihren drei absatzstarken Betrieben können wir unsere regionale Präsenz in diesem wirtschaftlich prosperierenden Teil Italiens strategisch weiter ausbauen," so Mag. Rainer Schroll, Geschäftsführer der Porsche Holding für Einzelhandel.

Bartolomeo Rinaldi, Präsident der Rinaldi S.p.A. sagt: "Der Verkauf an die Eurocar Italia Gruppe bzw. die Porsche Holding Salzburg war für uns eine wohlüberlegte Entscheidung, die wir uns nicht leicht gemacht haben. In dieser Zeit des tiefgreifenden

Wandels auf dem Automobilmarkt haben wir uns dazu entschieden, die Zukunft unseres Unternehmens und unserer rund 200 Mitarbeiter in den Vordergrund zu stellen, indem wir unser Unternehmen an einen etablierten Konzern mit internationaler Ausrichtung und einer langfristigen strategischen Vision übergeben. Im Namen der ganzen Familie bedanken wir uns bei unseren Mitarbeitern für den langen und spannenden Weg, den wir gemeinsam gegangen sind sowie auch bei unseren Kunden, die uns seit drei Generationen ihr Vertrauen schenken und uns bis zum heutigen Tag stetig wachsen ließen. Unser Traum, dem wir unser Leben gewidmet haben, geht weiter und wird in die Zukunft geführt".

Die Geschichte der renommierten und traditionsreichen Rinaldi S.p.A. reicht bis ins Jahr 1955 zurück, also die Brüder Aldo und Bartolomeo Rinaldi mit der Reparatur von Automobilen begannen. Im Jahr 1963 erfolgte dann beginnend mit Volkswagen der Startschuss für die jahrzehntelange und erfolgreichen Verbindung mit den Marken des Volkswagen Konzerns.

Heute verantwortet das Autohaus mit Niederlassungen in Turin, Rivoli und Cirie den Vertrieb und Service der Marken Volkswagen, Audi, Škoda, Volkswagen Nutzfahrzeuge sowie Audi Prima Scelta Plus und Das Weltauto.

2020 beschäftige Rinaldi S.p.A. insgesamt 200 Mitarbeiter, lieferte 3.479 Neuwagen und 2.253 Gebrauchtwagen aus und erzielte einen Umsatz von 130 Mio. Euro.

"Wir freuen uns, dass die Rinaldi S.p.A. mit ihren professionellen Mitarbeitern künftig Teil der Eurocar Italia Familie ist. Die Standorte in Turin, Rivoli und Cirie ergänzen unser Händlernetz im Piemont ideal und wir können so unsere Kunden in diesem Teil Italiens noch besser betreuen", sagt Matthias Moser, Geschäftsführer der Porsche Holding Tochter Eurocar Italia.

Die Eurocar Italia wird mit der Übernahme der Rinaldi S.p.A ihr Absatzvolumen auf rund 33.500 Neuwagen und 18.269 Gebrauchte steigern. Die Porsche Holding Tochter beschäftigt somit insgesamt rund 1.468 Mitarbeiter und umfasst 37 Händlerstandorte in den Regionen Friaul, Lombardei, Veneto, Piemont, Toskana, Ligurien und Trentino.

 

 

Porsche Holding Salzburg: Die Porsche Holding GmbH mit Sitz in Salzburg ist seit 1. März 2011 eine 100 Prozent Tochtergesellschaft der Volkswagen AG und in den Geschäftsfeldern Großhandel, Einzelhandel, Finanzdienstleistungen und IT-Systementwicklungen tätig. Das Salzburger Handelsunternehmen wurde 1949 gegründet und war mit Ende 2020 in 29 Ländern in Österreich, West- und Südosteuropa sowie in Kolumbien, Chile, China, Malaysia, Singapur, Brunei und Japan tätig.