Porsche Holding Salzburg startet betriebliche COVID-19 Impfungen für ihre Mitarbeiter in ganz Österreich

01.06.2021
  • Impfstraßen im Porschehof Salzburg und TVZ in Wals-Siezenheim
  • Zwei Mobile Impfbusse zu 51 Standorten in ganz Österreich unterwegs
  • Impfungen rund 7.000 Mitarbeitern und deren Angehörigen angeboten

 

Salzburg, 1. Juni 2021 - Die Porsche Holding Salzburg impft zum Schutz ihrer Mitarbeiter und Kunden! Ab heute können die Mitarbeiter der Porsche Holding in ganz Österreich freiwillig und nach Voranmeldung betriebliche COVID-19 Impfungen in Anspruch nehmen. Zu diesem Zweck wurden Impfstraßen im Porschehof in Salzburg sowie im TVZ in Wals-Siezenheim eingerichtet. Zusätzlich sind bis Mitte Juni zwei mobile Impfbusse in ganz Österreich zu den 51 Einzelhandelsstandorten unterwegs, wo sich die Mitarbeiter impfen lassen können.

"Eine Impfung schützt am besten vor einer COVID-19 Erkrankung und möglichen schweren Krankheitsfolgen. Wir haben seit Beginn der Pandemie viele Anstrengungen unternommen, um die Gesundheit unserer Mitarbeiter und Kunden zu schützen. Nun freuen wir uns, mit unserer betrieblichen Impfaktion auch kurz vor der Urlaubszeit ein Stück mehr gesundheitliche Sicherheit und einen Beitrag zur Rückkehr zur Normalität leisten zu können", sagt Paul Gahleitner, Personalleiter der Porsche Holding.

Die Porsche Holding Salzburg bietet allen 7.000 Mitarbeitern und deren Angehören die Möglichkeit zur COVID-19 Impfung an. Das Impfteam besteht aus Ärzten und Arbeitsmedizinern, die von Sanitätern der Porsche Holding Salzburg unterstützt werden. Geimpft wird mit dem Impfstoff Johnson&Johnson, der vom Bund zur Verfügung gestellt wird. Natürlich ist die Impfung für alle freiwillig.