Internationalisierung als Jahrhundertchance

Der politische Wandel in Osteuropa birgt für die Porsche Holding Salzburg zudem eine "Jahrhundertchance": Die Volkswagen AG beauftragt das Unternehmen 1990, in Ungarn ein Vertriebsnetz für die Marken des Volkswagen Konzerns aufzubauen. Die neu gegründete Porsche Hungaria trägt mit ihren raschen Markterfolgen maßgeblich zum guten Ruf von Porsche in dieser Region bei. Außerdem errichtet die Porsche Holding Salzburg weitere Einzelhandelsbetriebe und wird als VW und Audi Händler in Bratislava und Prag autorisiert.

Importeursvertrag für Slowakei ...

1994 folgt der Importeursvertrag für die Slowakei, nachdem die Staatentrennung von Tschechien und der Slowakei die bisher eingerichteten Versorgungslinien unterbrochen hat.

… und Slowenien

Die Versorgung Sloweniens mit VW und Audi Modellen wiederum durch das bisherige werkseigene Unternehmen von Sarajewo aus wird durch den Zerfall Jugoslawiens und die darauffolgenden Kriegsereignisse unmöglich. Die Porsche Holding Salzburg erhält nach Prüfung aller eingereichten Bewerbungen von der Volkswagen AG schließlich 1993 den Zuschlag für ihre Importeurstätigkeit in Slowenien. 

Weitere Expansionen in CEE

Die Porsche Holding Salzburg setzt ihre Pionierarbeit mit dem Aufbau von Vertriebsnetzen für die Marken des Volkswagen Konzerns in den Reformstaaten fort. Ihre Investition in die langfristige Entwicklung dieser neuen Märkte dehnt sich 1997 auf Rumänien und 1999 auf Kroatien (Joint Venture) aus. Im neuen Jahrtausend nimmt die Porsche Holding Salzburg zudem Autohandelsaktivitäten in Serbien und Montenegro, Bulgarien (2004), Albanien und Mazedonien (2005) sowie der Ukraine (2008) auf.

Vertrieb der Exklusivmarken

Einen sehr exklusiven Marktbereich erreicht die Porsche Holding Salzburg mit der Hinzunahme des Vertriebs der Marken Bentley (2000) und Lamborghini (2001) über die Exclusive Cars Vertriebs GmbH in Wien. Seit April 2006 ist das Tochterunternehmen auch autorisierter Vertriebspartner für die Marke Bugatti in Österreich und den Ländern Südosteuropas.

Diese Seite verwendet Cookies für eine bestmögliche Nutzererfahrung. Durch die Nutzung unserer Webseite stimmen Sie zu, dass Cookies auf Ihrem Gerät gespeichert werden.
Akzeptieren und fortfahren